Browsing Category:

Beauty

  • InBeauty

    Hautpflege Routinen und Make-Up mit Jean d´Arcel.

    Healthy Skin is always in.

    Von der letzten warmen Föhn-Luft über nasskalte, morgendliche Nebelschwaden bis zum ersten klirrenden Frost – das typische Herbstwetter ist zumeist genauso wechselhaft wie unberechenbar. Klar, dass ein solches Hin- und Her auch auf der Haut seine Spuren hinterlässt.

    Die Marke Jean d´Arcel ist ein fester Bestandteil meiner Badezimmer Routine. Die letzten Monate habe ich euch immer mal wieder etwas davon vorgestellt. Und da sich die Hautpflege Routine im Herbst ändert, ändern sich auch Teile der Produkte die ich verwende.

    Auch im Punkto Make-Up werden die Farben herbstlicher.

    Aber bevor es an das Finish mit Make-Up geht, möchte ich euch ein paar Produkte für die Hautpflege zeigen.

    Ampullen

    Ampullenkuren sind die Beauty-Booster für unsere Haut, vielleicht bin ich deswegen so ein großer Fan davon. Ein weiterer Grund für eine Ampullenkur findet sich in der enormen Wirksamkeit.

    Die Wirkstoffe werden in hoher Konzentration zusammengefügt und bilden eine Art Pflege-Shot für die Haut. Wenn Du Dir also eine Extraportion Nährstoffe in kürzerer Zeit wünschst, ist eine Ampullenkur genau das Richtige für dich. Ihr solltet die Ampullen Kur 7 Tage anwenden, erst dann erzielt man ein optimales Ergebnis. Die Anwendung ist simpel:

    1. Das Gesicht, sowie Hals und Dekolleté reinigen.
    2. Durch Anwendung eines Gesichtswassers (Tonic) im Anschluss, wird der Säureschutzmantel der Haut wieder hergestellt und das Eindringen der Wirkstoffe in die Haut verbessert.
    3. Ampullen öffnen. (Beim Aufbrechen der Wirkstoffampulle umfasst man mit einem Kosmetiktuch den Hals der Ampulle und bricht ihn an der markierten Bruchstelle auf.)
    4. Nun träufelt man den Inhalt der Ampulle auf die Hand verteilt sie mit den Fingerspitzen im Gesicht, auf dem Hals und Dekolleté. (durch sanftes Einklopfen!)
    5. Anschließend tragt ihr wie gewohnt eure Pflege auf.

    Denkt dran: Eine Ampulle beinhaltet die perfekte Menge für das Gesicht, Hals und Dekolleté. Also lasst nichts übrig, denn eine angebrochene Ampulle sollte nicht aufbewahrt werden.

    Ich gönne mir die kommenden Monate öfters eine Ampullenkur. Das Lifting Beauty Kit von Jean d´Arcel beinhaltet noch die passende Tagespflege. Hier kommt ihr zum Produkt.

    Schönheitskapseln

    Die Schönheitskapseln protection totale von JDA, nutze ich immer Abends als extra Pflege vor der Nachtpflege. Die Haut fühlt sich herrlich sanft an und das Öl hinterlässt einen zarten Duft.

    Tipp: Es eignet sich auch wunderbar als Basis für den Auftrag einer Foundation. Keine Angst, es hinterlasst keinen öligen Film, sondern zieht direkt ein.

    Hier kommt ihr zum Produkt.

    Augenpflege

    Sich die Augen abzuschminken sollte keine Option sein. Es zu tun ist einfach richtig und notwendig. Für mich persönlich ist eine Augencreme ebenfalls nicht nur eine Option, sondern sie ist fester Bestandteil meiner täglichen Routine. Und hierbei schwöre ich auf meinen Liebling: Hyaluron.

    Die Haut rund um die Augen gehört zu den sensibelsten und empfindlichsten Stellen im gesamten Gesicht. Eine Augencreme ist mit speziellen Wirkstoffen angereichert, die für die zarte Haut zusammengestellt werden.

    Das regelmäßige Verwenden von Augencreme ist eine echte Anit-Aging-Investition, deshalb sollte dieser unkomplizierte Schritt der Gesichtspflege auf keinen Fall vernachlässigt werden.

    Tipp: Das Produkt sollte sanft in die Haut eingeklopft, anstatt einmassiert, werden. Grund dafür ist erneut die dünne Haut. Sie würde durch das Reiben gereizt werden und entwickelt so schneller Falten.

    Hier kommt ihr zum Produkt.

    Gesichtsmaske

    Diese kleinen Verwöhnmomente, die sich ganz einfach zuhause an den gemütlichen Abenden umsetzen lassen – wer mag sie nicht? Eine Gesichtsmaske bedeutet auch ein wenig Zeit für sich selbst und pflegt die von Kälte und Heizungsluft gestresste Haut.

    Sicherlich sind Tuchmasken derzeit voll im Trend (und yes ich nutze sie auch!) allerdings mag ich auch Crememasken.

    Die Masque éclat révolutionnaire von JDA einfach nach der Reinigung auftragen und sanft verteilen. Ca. 10-15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser sanft abnehmen. (Mund- und Augenpartie aussparen!) Ich wende sie 1-2 mal die Woche an.

    Luxuriöse Glow Maske mit hohem Feuchtigkeitspotential ergänzt um ein Anti-Aging Lifting-Peptide und einem Wirkkomplex auf Basis des asiatischen Jiaogulan-Unsterblichkeitskrauts zur Unterstützung der Hautregeneration. Die Power-Maske verhilft zu einem harmonischen Hautton mit einen seidenweichen, vitalen Glow.

    Homepage JDA

    Die Haut fühlt sich im Anschluss toll mit Feuchtigkeit versorgt an und der Duft der Maske erinnert an Blumen. Und dass die Haut seidenweich wird, kann ich bestätigen. 😉

    Hier kommt ihr zum Produkt.

    Make-Up

    Augen Make-Up

    Ich dachte Jahrzehnte lang dass ich braune Augen habe, bis ich aufgeklärt wurde dass es „Hazel Eyes“ sind. Je nach Lichteinfach verändert sich die Farbe. Sie können grün strahlen, aber auch dunkelbraun wirken. Manchmal nicht so einfach hierfür den passenden Lidschatten zu finden.

    Tagsüber mag ich es gerne dezent, Rosé- und Rosenholztöne. Diese sind leicht, warm und weniger grell, und sanft verblendet machen sie schöne grosse und sanfte Augen.

    Der Lidschatten von JDA hält sehr gut und setzt sich nicht in der Lidfalte ab und das schimmern ist nicht zu stark.

    Hier seht ihr die Auswahl der Farben.

    Lippen Make-Up

    Meine Lippen betone ich immer gerne mit rot. Im Herbst kommen noch die sogenannten Beerentöne dazu. Das Lippenmake-up steht in Harmonie zum Gesamten: Sind die Augen der Hingucker, halten sich die Lippen mit Farbe und Glanz dezent zurück, erstrahlen dagegen die Augen in sanfter Natürlichkeit, punkten die Lippen mit Farbe.

    Die Lippenstifte von JDA pflegen die Lippen und hält recht lange. In die Rottöne habe ich mich sofort verliebt.

    Make-Up während der Maskenpflicht

    Bei der aktuellen Maskenpflicht ist Make-Up, hierzu zählt besonders Lippenstift und Foundation, nicht immer einfach.

    Die Maske wird durch das Abfärben von Foundation und Lippenstift dreckig. Und das passiert sehr schnell. Wer nicht auf Foundation verzichten kann, sollte die Maske danach kein zweites Mal tragen.

    Denn die Masken saugen das Produkt auf, hier können sich dann Bakterien bilden, die ihr dann beim nächsten Mal einfach wieder mit der Maske aufsetzen würdet. Also wascht die Maske unbedingt oder tauscht sie aus.

    Trotzdem gibt es Anlässe bei denen wir Frauen nicht immer auf einen Lippenstift verzichten wollen. Hier greife ich eher zu Liquid Lipsticks, da sie antrocknen und nicht verschmieren. Der Lipgloss von JDA eignet sich hierfür ebenfalls, er umschmeichelt die Lippen mit etwas Farbe und zieht schnell ein. (Dabei ist weniger mehr – je mehr Schichten, umso mehr färbt dieser die Maske ein. 😉) Hier kommt ihr zum Produkt.

    Bei Foundations halten matte Texturen ebenfalls besser auf der Haut als glowy Foundations.

    Nagellack

    Wer mich kennt, weiß dass ich eigentlich immer Nagellack trage. Und besonders wenn die dunkle Jahreszeit wieder anfängt, freut man sich doch über etwas Farbe auf den Nägeln.

    Aber auch hier bin ich weniger mutig, sondern greife zu dezenteren Farben. Ich mag hierbei rote Nägel, allerdings kein Signalrot 😜, sondern warme Rottöne.

    Die Lacke von Jean d´Arcel gibt es in einer größeren Farbauswahl, sie lassen sich präzise auftragen und hat eine tolle Haltbarkeit.

    Hier kommt ihr zu den verschiedenen Farben im Sortiment.

    Jean d´Arcel gehört zu den Marken die ich gerne nutze und aufgrund der Pflegewirkung und Qualität sehr mag. Auch die breit gefächerte Produktauswahl ist klasse, so ist für jeden Hauttyp etwas dabei.

    Falls ihr z.B. ein tolles Duschgel, Bodylotion oder Parfüm sucht, werdet ihr ebenfalls bei Jean d´Arcel fündig.

    Be good to your skin. You’ll wear it every day for the rest of your life. Your skin has a memory. In ten, twenty, thirty years from now, your skin will show the results of how it was treated today.

    0
  • InBeauty

    Schöne Füße auch im Herbst/Winter!

    Der Weg zu einem Ziel, wird immer wertvoller und lehrreicher sein als das Ziel selbst.

    Wusstest du, dass sich in den Füßen jeweils 26 Knochen befinden, die zusammen etwa ein Viertel aller Knochen im menschlichen Körper ausmachen?

    Diese sind auch nötig, denn unsere Füße sind täglich im Dauereinsatz, um uns von A nach B zu bringen. Und bei meinem Orientierungssinn, können dass mehrere Kilometer am Tag sein.

    Denn auch wenn die Füße bald meist in Strümpfen und Stiefeln versteckt sind, solltet ihr ihnen Beachtung und Pflege schenken. Aber auch in Heels ist es nicht nur wichtig den richtigen Gang zu beherrschen, sondern auch die Füße müssen (ja müssen!) gepflegt aussehen. Nicht dass es am Ende heißt „oben hui und unten pfui!“ 😉

    Damit die Füße gut über den Herbst/Winter kommen und nicht austrocknen, sollte man zunächst noch vorhandene, stärkere Hornhaut entfernen. Für den Hausgebrauch bin ich kein Fan von diesen Hornhautfeilen oder Bimssteinen.

    Die Verletzungsgefahr durch nicht geschulte Händen ist einfach zu groß. Als Alternative finde ich die elektrischen Hornhautentferner sicherer und einfacher im Umgang. Aber da ich regelmäßig zur Fußpflege gehe, ist dieses Thema für mich nicht akut.

    Anschließend pflege ich meine Füße mit einer Urea-haltigen Creme – zu solch einer Creme greife ich gerne in der Herbst/Winter Saison zurück. Dann sind die Füße auch im Frühjahr schnell für ihr „Comeback“ bereit!

    Urea – was ist das eigentlich?

    Urea ist der lateinische Begriff für Harnstoff. Er wird synthetisch hergestellt (früher wurde er aber tatsächlich aus dem Urin von Pferden gewonnen. Aber lange vor unserer Zeit. Also keine Angst. 😁) Und so etwas soll man sich jetzt auf die Haut schmieren? Ein klares JA!, denn es hat dort ungemein positive Wirkungen bei der Feuchtigkeitsversorgung.

    Urea geht „unter die Haut“, da es ein natürlicher Bestandteil unserer Haut ist, dringt der Wirkstoff in die erste Hautschicht ein. Hilft quasi den Hautzellen sich untereinander zu verbinden und die Haut kann wieder selbstständig Feuchtigkeit binden. Das ist der Unterschied von Urea zu anderen Wirkstoffen, die der Haut lediglich Feuchtigkeit von außen zuführen, jedoch nicht die Ursache von Trockenheit angehen.

    Wichtig ist die regelmäßige Anwendung. Denn Urea ist auf eine Langzeitpflege ausgerichtet. Ich trage meine Creme zum Beispiel jeweils morgens und abends auf.

    Fußmaske

    Ab und an bin ich ein großer Fan einer „Fußmaske“: Erst einmal ein schönes Fußbad genießen (Es sollte aber nicht zulange dauern und auch nicht zu heiß sein.) Lavendelöl und Rosmarinzweige gebe ich ins Wasser, regt nicht nur die Durchblutung an, sondern wirkt auch beruhigend.

    Anschließend die Urea Fußcreme großzügig auf den Füßen verteilen und einige Minuten einwirken lassen – Oder, noch besser: Abends beim Füße hochlegen anwenden, Baumwollsocken überstreifen und wirken lassen. Vor dem Schlafengehen und über Nacht einwirken lassen ist natürlich auch Top, allerdings geh ich nie mit Socken ins Bett. 😉

    Mein persönlicher Favorit

    Der Markt für Fußcremes ist riesig und wirkt auch auf den zweiten Blick regelrecht „erschlagend“. Jeder sollte für sich entscheiden welche Prioritäten er bei einer Fußcreme setzt. Für mich steht an erster Stelle die Pflegewirkung mitsamt den Wirkstoffen.

    Und hier greife ich, dank meiner Oma, schon lange auf Eubos zurück. Und wenn ich mir ihre Haut mit 90 Jahren so ansehe, muss sie Recht haben! 😉

    Im Herbst/Winter nehme ich gerne die Fußcreme der Urea Intensive Care Reihe. Die Konsistenz der Creme ist reichhaltig und angedickt, aber keineswegs zu fest oder gar schmierig.

    Sie lässt sich einfach verteilen und zieht nach kurzer Zeit rückstandslos ein, um die Haut streichelzart zurückzulassen – genau so wie man es, in der Regel, bei einer Fußcreme möchte, um nicht stundenlang warten zu müssen, bis man wieder in seine Socken schlüpfen kann.

    In der Hektik des Alltags vergessen wir oft, uns den treuen Begleitern nachhaltig zu widmen. Im Gegensatz zu unserem Gesicht, das wir mit teuren Cremes, Tonics und Peelings nahezu täglich verwöhnen, behandeln wir unsere Füße oft etwas stiefmütterlich.

    Also macht es euch gemütlich, bei einem Kaffee oder Tee mit Schokolade und schenkt euren Füßen etwas Liebe mit der richtigen Pflege.

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Nachhaltigeres Badezimmer

    Um Morgens gut auszusehen, dusche ich einfach so lange, bis der Spiegel beschlagen ist.

    Ich habe viele Lieblingsräume in meinem zu Hause, aber das Badezimmer gehört definitiv zu den Top 3. Denn Selbstliebe, meiner Meinung nach, beginnt mit der Pflege seines Körpers.

    Ja immer wieder das selbe Thema: SELBSTLIEBE. Wir hören es überall und doch ist es die größte Herausforderung, immer wieder überhaupt Ansätze davon zu erfahren und mit uns selbst liebevoll umzugehen.

    Selbstliebe üben… eine lohnende Sache, nicht abgedroschen, sondern essentiell und mehr als liebevoll. Ihr kennt den Spruch: Nur, wenn wir uns selbst lieben, können wir Liebe geben oder auch andere können uns nur so lieben, wie wir es selbst tun… Bla bla bla… Aber es stimmt ja trotzdem.

    Aber zurück zur Pflege, mit der vieles beginnt. Von DM Deutschland erhielt ich ein Starter Set für ein Nachhaltigeres Badezimmer.

    Im Sortiment der dm-Marken finden sich viele nachhaltigere Alternativen, mit denen jeder seinen Alltag umweltfreundlicher gestalten kann. Von der Zahnbürste über Waschmittel bis zum Putzmittel.

    Übrigens: Vom 06. August bis 16. September ist das Thema Nachhaltigkeit ein Schwerpunkt in den dm-Märkten. In diesem Zeitraum könnt ihr euch zu den Themen Mikroplastik, Kompaktate und Verpackungseinsparungen informieren. Hier findet ihr direkt noch mehr Informationen zum Thema Nachhaltigkeit.

    Ich stell euch die Produkte des „Starter-Kit“ direkt einmal vor:

    ebelin Pflege & Glanz Holzbürste:

    Für die Fertigung der Holzbürste dient ein edles Buchenholz als Grundlage. Die antistatischen Wildschweinborsten und genoppten Nylonstifte verleihen dem Haar eine gepflegte, geschmeidige und glänzende Optik.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Die Bürste liegt gut in der Hand und macht was sie soll: Haare bürsten. 😉Das besondere sind die Wildschweinborsten, sie ähneln sich in der Struktur unseren menschlichen Haaren. Aus diesem Grund gelingt es den Borsten hervorragend, das menschliche Haarfett (lat. sebum) aufzunehmen und zu verteilen.

    Ich finde die Größe sehr praktisch, denn sie ist auch ideal für unterwegs und passt toll in die Handtasche.

    Dontodent nature Natural Clean Zahnbürste

    Für die Zahnbürste wird ein Biokunststoff, bestehend aus 98% nachwachsenden Rohstoffen basierend auf Rizinusöl, verwendet.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Die Zahnbürste ist schön leicht und macht sicher ihren Job wunderbar. Allerdings nutze ich persönlich eine Schallzahnbürste und werde auch nicht umsteigen. Aber für unterwegs oder auf Reisen ist sie für mich eine tolle Alternative.

    Profissimo nature Recycling Mikrofasertücher

    Die Mikrofasertücher aus 100% Recycling-Material aus Kunststoffgetränkeflaschen entfernen porentief hartnäckige Verschmutzungen, reinigen, trocknen und beseitigen mühelos Fettspuren.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Mikrofasertücher benutze ich überwiegend zum putzen der Küche und anschließend kann man sie in der Waschmaschine wieder waschen. Im Bad nutze ich sie gerne für die Waschbecken, für das restliche Bad allerdings nicht, denn ich habe überall Naturstein (hier sollte man auf Mikrofaser verzichten wegen der Imprägnierung).

    Denkmit Badreiniger nature

    Die im Badreiniger enthaltenen Tenside basieren auf nachwachsende Rohstoffen, die Flasche ist zu 100 % aus Recycling-Material (ohne Verschluss). Der mit dem Blauen Engel ausgezeichnete Reiniger besitzt eine aktive Wirkkraft gegen Schmutz und Kalk.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Den Reiniger kannte ich auch schon vor dem Starter-Kit. Er entfernt wirklich mühelos Kalk und Schmutz und dabei riecht er auch noch toll. Persönlicher Liebling im Paket.

    alverde Naturkosmetik Feste Spülung

    Ideal für brüchiges Haar: die feste Spülung mit Mandel-Duft und plastikfreier Verpackung.

    Infobroschüre DM Deutschland
    alverde Naturkosmetik Festes Shampoo

    Das feste Shampoo mit Kokos-Duft pflegt das Haar auf natürliche Art, ohne zu beschweren. Die Verpackung ist komplett plastikfrei, der Karton besteht aus mindestens 80% Recycling-Material.

    Infobroschüre DM Deutschland
    alverde Naturkosmetik MEN All-in-one feste Dusche

    Die feste Dusche for MEN mit Zedernholz-Duft pflegt vom Haaransatz bis zu den Zehenspitzen. Sie ist die ideale Reinigung für Körper, Haar, Gesicht, Bart.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Die drei „festen“ Produkte bewerte ich bewusst zusammen, denn jeder der mich kennt oder meinen Insta Kanal verfolgt, weiß dass ich mit diesen festen Produkten einfach nicht warm werde. Ich brauch meine Flüssigseife und auch meine Haarpflege Produkte. 😁

    Balea Dusch & Massageseife

    Die Seife bietet Massage und Peeling in einem. Die Massagenoppen reinigen und pflegen, die Peelingseife mit natürlichem Luffaschwamm entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Hier war ich neugierig und habe die Seife ausprobiert, denn Peeling mag ich sehr. Die Seife fühlte sich toll auf der Haut an und nach der Anwendung war sie herrlich sanft. Und der Duft ist der Wahnsinn! Man riecht ihn schon aus der Verpackung (wahrscheinlich wurde deswegen meine Neugierde geweckt.)

    ebelin nature Bio-Wattestäbchen

    Die plastikfreien Bio-Wattestäbchen bestehen aus 100% reiner sauerstoffgebleichter Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Der Schaft besteht aus FSC zertifiziertem Papier.

    Infobroschüre DM Deutschland

    Plastikfreie Wattestäbchen sind top, verstehe nicht wieso andere überhaupt noch benutzt werden.

    Jeder starke Baum war einmal eine kleine Pflanze und jede große Tat beginnt mit einem kleinen, guten Gedanken.

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Erstaunlich: Händewaschen ist endlich populär!

    Glücklich sind nicht die Menschen die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.

    Und zu diesen Dingen zählt sicher die aktuelle Situation mit und um Corona. Jeden Tag an die Maske denken (neuer Trendsport: Zurückgehen, weil Maske vergessen) und sich in alltäglichen Situationen wie einkaufen, Essen gehen oder sich mit Freunden treffen, ständig die Hände zu desinfizieren.

    Wir können die Sachlage nicht ändern, aber wir können aktiv mithelfen, dass sie sich nicht weiter verbreitet. Hier sehe ich die Verantwortung und Vernunft bei jedem Einzelnen. Dieses ständige Jammern über das Maskentragen beim Einkaufen, geht mir ziemlich auf die Nerven! Anstatt Dankbar zu sein, dass der Lockdown aufgehoben ist, wird darüber diskutiert wenn die Maske für eine gewisse Zeit getragen werden muss. (Denkt an die Dienstleister die den ganzen Tag eine Maske tragen müssen! Egoismus macht an dieser Stelle unsympathisch)

    In manchen Städten wird sogar gegen die Corona Maßnahmen demonstriert. „Denkpflicht statt Maskenpflicht“ steht auf einem Banner. Bin ich total dafür. Dann würden ja alle freiwillig Masken tragen. 😉

    Aber denkt dran, Coronavirus hier, Tröpfcheninfektion da. Ein ansteckendes Lachen wäre mal wieder Top. Und genau das versuche ich jeden Tag, denn lächeln geht auch mit den Augen.

    Meine täglichen Begleiter

    Beim Haus verlassen ist somit natürlich Desinfektionsmittel für die Hände und eine Maske Pflicht. Zusätzlich eine Handcreme, wobei diese für mich schon immer mein treuer Begleiter ist. Gepflegte Hände (& Füße – hierzu wird es aber noch einen gesonderten Beitrag geben.) sind Pflicht, es heißt nicht umsonst, dass Hände die Visitenkarte einer Erscheinung sind.

    Schon bei einer Begrüßung fallen mir die Hände meines Gegenübers immer in den Blick. Gepflegte Hände finde ich sehr schön – wenn schöne Haut und gut manikürte Nägel zusammen treffen.

    Was passiert beim Hände waschen?

    Die Hände gründlich mit Seife zu waschen ist (schon immer!!) das A und O, doch unterwegs ist dies nicht immer machbar, deswegen ist das Desinfektionsmittel zu (m)einem täglichen Begleiter geworden. Doch die Tenside in den Seifen und der Alkohol im Desinfektionsmittel entziehen der Haut körpereigene Fette und greifen ihren natürlichen Säureschutzmantel an.

    Durch die aktuelle Situation waschen wir unsere Hände verstärkt und strapazieren die Haut an unseren Händen. Sie ist im Vergleich zu anderen Stellen nur begrenzt widerstandsfähig gegenüber äußeren Belastungen.

    Die oberste Hautsicht wird angegriffen und Fette und andere Substanzen werden aus der Haut gelöst. Dieser Effekt wird durch zu kaltes oder heißes Wasser verstärkt.

    Tipp: Achtet auf lauwarmes Wasser und pH-neutrale Seife. Dies schont die Haut und die pH-neutralen Seifen greifen den natürlichen Säureschutz der Haut nicht an. Sorgen aber dafür, dass unerwünschte Keime und Erreger entfernt werden.

    Einer meiner Lieblinge hierfür ist die Basis Pflege von Eubos. „Waschlotion statt Seife.“ Es gibt sie derzeit als Limited Edition im Dosierspender und natürlich passend dazu im Nachfüllbeutel. Da das Thema Pflastikvermeidung und Nachhaltigkeit allgegenwärtig ist, finde ich Nachfüllbeutel top.

    „Cremen, Cremen und Cremen“

    Eine Handcreme findest du bei mir fast überall verteilt, ob in meiner Handtasche, Auto, Badezimmer, Küche oder Nachttisch.

    Eine Handcreme sollte der tägliche Begleiter für unterwegs sein, denn die Haut verlangt gerade jetzt nach einer Extraportion Pflege. Aber tragt diese nur auf gereinigter, sauberer und trockener Haut auf. Einfach eine kleine Menge auf den Handrücken geben, mit den Handrücken beider Hände die Creme (oder Lotion) gleichmäßig verteilen.

    Auch Fingerzwischenräume, Fingerkuppen und Nagelfalze intensiv einreiben. Die restliche Creme mit sanften Waschbewegungen in die Haut einmassieren.

    Beim Kauf von Handcremes sollte man darauf achten, dass diese frei sind von bedenklichen Substanzen (eine gute Handcreme benötigt kein Mikroplastik). Ebenfalls gibt es, meiner Meinung nach, ein paar Inhaltsstoffe die nicht fehlen dürfen (einige von euch wissen was ich studiert habe. Keine Angst 😁 ich versuche es kurz und knapp zu erklären):

    • Panthenol und Allantoin beruhigen stark beanspruchte Haut und spenden Feuchtigkeit.
    • Glycerin – es bindet die Feuchtigkeit in der Haut.
    • Harnstoff (Urea) bindet Wasser, was trockener Haut hilft und den oft begleitende Juckreiz lindert.
    • Natürliche Öle und Fette, wie etwa Sheabutter, Avocadoöl usw., sind meine Lieblinge

    Es gibt wahnsinnig viele Handcremes auf dem Markt, aber ich bin bei meiner Auswahl sehr wählerisch. Irre parfümiert, klebrig oder als Andenken ein Film auf der Haut, braucht ehrlich gesagt doch kein Mensch.

    Zu meinen persönlichen Favoriten zählen 2 Handcremes von Eubos dazu.

    Wieso? Eben weil sie nicht kleben, schnell einziehen und die Haut herrlich versorgt aussieht (und ist!). Die Sensitive Pflege von Eubos versorgt nicht nur die Hände, sondern auch die Nägel.

    Die Anti Age Pflege ist von der Konsistenz etwas viskoser und die Haut hat nach dem Auftrag einen herrlichen Glanz. (sieht toll aus auf gebräunter Haut 😉) Ich benutze sie auch gerne für eine Maske. Hier nehme ich die doppelte Menge der Creme und ziehe anschließend leichte Baumwollhandschuhe über. Die Haut ist danach wunderbar angereichert und glatt.

    Wieso Eubos?

    Eine weiche Haut am ganzen Körper fühlt sich schön an und hüllt den eigenen Körper, welchen man mit Sport und Ernährung unterstützt, in eine im besten Fall „leuchtende“ Haut.

    Versteht mich nicht falsch, ich möchte, wenn ich älter bin, nicht jünger aussehen, sondern glücklich.

    Mich macht schöne Haut glücklich und ich bin der festen Überzeugung, dass ein häufiger Wechsel von Produkten falsch ist. Ich habe meine festen Marken, aus denen ich verschiedene Bausteine kombiniere.

    Meine Oma (zarte 90 Jahre und topfit! 😁) nutzt schon ewig medizinische Hautpflege, unter anderem von Eubos. In meiner Kindheit war mein persönliches Highlight der Wocheneinkauf am Samstag, hier ging es u.a. immer zur gleichen Apotheke. So bin ich schon früh mit medizinischer Hautpflege, und dadurch auch mit Eubos, in Berührung gekommen.

    Die Vermischung von Generationen spiegelt für mich, das aktuelle neue Design der Produkte wieder – schlicht, elegant, modern und doch zeitlos. Der Inhalt ist das Ergebnis der Jahrzehntelangen Erfahrung und stetiger Weiterentwicklung nach dem neusten Wissensstand. Die traditionsbewussten Marke Eubos kombiniert hier ihre weitreichenden Erfahrungen im Stil der Generations-übergreifenden Produkte.

    Auch setzte Eubos nicht an Reizüberflutung von Werbung im Vergleich zu Mitbewerber-Produkten. Wieso auch? Es zählt Klasse statt Masse. 😉 Und das macht die Marke für mich so herrlich sympathisch.

    Medizinische Hautpflege ist ein wichtiges und tolles Thema, aber hierzu kommt bald ein separater Bericht indem ich versuche euch den Unterschied hinsichtlich normaler Kosmetika zu erklären. Auch eure Antworten und Fragen zur Umfrage in meiner Insta Story veröffentliche ich dabei. Es hat wirklich Spaß gemacht, teilweise fand ein toller Austausch statt.

    Multitasking Produkte?

    Einige kommentieren gerne damit dass die Produkte zu teuer sind, aber meist im Vergleich mit Drogerie Artikeln. Man kann aber keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Ihr musst dabei verschiedene Faktoren bedenken, die Entwicklungskosten, die Forschung oder die Qualität der Inhaltsstoffe.

    Für Handtaschen geben wir Frauen gerne einige Euros aus, das darf dann natürlich von niemanden hinterfragt werden. Aber bedenkt das eure Haut euch ein Leben lang begleitet, die Handtasche wird meist nur zum Lebensabschnittsgefährte. 😁

    Ihr könnt viele Produkte aber auch für verschiedene Einsatzgebiete nutzen. Unsere Haut transportiert Giftstoffe ab und reagiert schnell auf Stress und äußere Einflüsse wie beispielsweise unreine Luft. Zum Beispiel macht die aktuelle Maskenpflicht der Mundpartie gerne zu schaffen.

    Ihr könnt die tägliche Augencreme auch für die Lippen nutzen. Denn die Haut um die Augen ist genauso dünn wie die Lippenhaut. Augencremes sind dafür entwickelt, diese besonders dünne Haut zu pflegen. Ausschließlich mit Inhaltsstoffen, die auch für die empfindlichste Haut geeignet sind.

    Probiert einmal eine Augencreme mit Hyaluronsäure aus (auch hier kann ich die von Eubos empfehlen. Hier kommt ihr zur Produktbeschreibung. Letztes Jahr habe ich auch auf meinem Blog darüber geschrieben.) – gibt einen tollen, weichen Kussmund.

    Das ist nur ein Beispiel dafür wie ihr die tollen Produkte Multitasking einsetzen könnt.

    Fazit?

    Heute gibt es kein „Fazit“ am Ende, denn es ist kein Produkttest oder ähnliches. Es ist eine Empfehlung von Herzen und das ganz einfach so. Sicherlich ist es Werbung, allerdings in ehrlicher und reiner Form.

    Dieses ganze Testen und Berichte darüber wie toll sämtliche Cremes sind, machen müde und sind mittlerweile fast schon nervig. (Wer nimmt denn ernsthaft 365 verschiedene Cremes im Jahr? Braucht kein Mensch, eine Empfehlung sollte genauso authentisch wie die Marke dahinter sein. ☺️

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Auf die Nägel, fertig, los!

    Es gibt Momente, in denen man als Frau wehrlos und schwach ist. Aber Nagellack trocknet ja recht schnell.

    Nagellack ist für mich ein (be)ständiger Begleiter im Alltag oder Farbklecks zu besonderen Anlässen.

    Die Auswahl an Farben, Zusammensetzungen und Produkten ist riesig und teilweise sehr unübersichtlich. Die meisten Produkte sind dabei nicht wirklich nachhaltig oder gesund.

    Tatsächlich ist Nagellack eine der größten Chemiebomben, die es im Bereich Kosmetik gibt. Da ich nicht auf Nagellack verzichten mag, habe ich mich mal umgeschaut, welche nachhaltigeren Alternativen es gibt.

    Dabei bin ich auf die Produkte von Terre et Beaute gestoßen. Der Nagellack wird aus natürlichen Rohstoffen hergestellt und bewusst die Anzahl der Rohstoffe gering gehalten. (Was die Produktqualität nicht verbessert, wird einfach weggelassen.)

    Der Inhalt

    • Mit nativem Kokosnuss-Öl
    • Lösungsmittel auf Maniok-Basis
    • Natürliche organische Farbpigmente

    Das Packaging

    Das Packaging ist nachhaltig und soll die Freude auf den Inhalt wecken.

    • Verschluss aus Bambus
    • Patentierter Pinsel
    • Innenkappe aus natürlichem Kunststoff auf Zuckerrohr-Basis
    • Recyclebare Glasflasche
    • Etikett aus natürlichem Kunststoff auf Zuckerrohr-Basis

    Farbauswahl

    Im Sommer mag ich besonders gern farbenfrohe, knallige und freundliche Farben. Gerade auch bei gebräunter Haut wirken solche Farben dann noch besser.

    Und genau diese Farben, habe ich unter den 12 verschiedenen Varianten gefunden.

    Erinnert doch direkt an Sonne,Strand und Meer oder? Dazu passt der Kokos-Duft, den der Nagellack besitzt. 🙂 Aber auch ein intensives Bordeaux oder Braun findet ihr im Store.

    Der Auftrag war herrlich unkompliziert, eine Schicht genügt damit alles abgedeckt ist. Bei hellen Tönen, wie zB bei rosé, trage ich allerdings zwei Schichten auf. So leuchtet die Farbe noch intensiver, ist dabei aber nicht zu aufdringlich.

    Tipp: Bei dunklen Farben achte ich darauf, dass sie wirklich akkurat auflackiert sind und korrigiere kleine Patzer mit einem alten (festen) Eyeliner-Pinsel, den ich in Nagellackentferner tunke. Hier den Unterlack nicht vergessen, sonst verfärbt der Nagel! 

    Fazit: Es werden sicherlich noch mehr Farben bei mir einziehen, denn ich bin begeistert von Konzept und der Qualität.

    Der Lack hält eine Woche (länger habe ich selten eine Farbe auf den Nägeln) und die Farben leuchten.

    Wir achten bei so vielen Themen darauf woher die Produkte stammen und welche Rohstoffe verwendet werden. Wieso also auch nicht bei Nagellack? 🙂

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Lebensgefühl Lippenstift

    On a bad day there is always Lipstick.

    Habe gestern einen Lippenstift gekauft, weil ich ihn total schön fand. Zu Hause habe ich dann gemerkt, dass ich ihn schon 3x schön fand. Ja ich liebe Lippenstifte, ich sammle und vergöttere sie. Ich habe alle erdenklichen Farben, meine persönlichen Lieblinge sind Rot, Pink und Nude Töne.

    Ich kann mir keinen Zeitpunkt vorstellen, an dem ich genug bekommen kann von den bunten Farben, die meine Lippen schmücken. Mal sind diese mutiger, mal sind sie leiste und mal laut ungewohnt – ich liebe das Spiel mit den Farben.

    Die Lippenstifte die ich euch heute vorstelle, halten wunderbar auf den Lippen und trocknen sie nicht aus – egal ob glänzend oder matt.

    Kess Berlin – Beauty Essentials aus Berlin*

    Kess Berlin stellt Beauty-Produkte her, die unkompliziert und einfach zu benutzen sind.

    Den Lipstick gibt es in drei verschiedenen Farben, ich trage aktuell die Variante Soft Pink. Er ist hochpigmentiert und ist angenehm leicht zu tragen. Die perfekte Mischung aus cremig + matt und hoher Deckkraft + Feuchtigkeit!

    Die cremige Textur mit seidenmattem Finish hält lang und pflegt noch länger.  Das Ricinus Communis Öl des „Wunderbaums“ und pflanzliches Carnaubawachs pflegen die Lippen und machen sie weich und geschmeidig. 

    Der Lip Tint hält, wenn Du willst, sogar den ganzen Tag. Die Farbpigmente legen sich in einer dünnen Schicht direkt auf die Lippen und fühlen sich federleicht an.

    Der Lip Tint hat ein mattes Finish und bleibt vom Frühstück bis zur After-Hour genau da, wo er hingehört.

    Die Farbe Berry Red ist ein tiefer Beeren Ton, der mit nur einem Auftrag die Lippen herrlich eintaucht in ein starkes Rot! Wer es dezenter im Alltag möchte, tupft für den casual Look, einfach kurz mit einem Tuch ab (direkt nach dem Auftragen).

    Für Mutige: das knallige Raspberry Pink, ein bisschen Barbie, ein bisschen Urlaubsfeeling (alles eine Frage des Stylings 😉 ).

    Ein absolutes Highlight für mich, ist der Duo Stick von Kess. Ein echter Multitasker für Wangen, Lippen und Augen – Dein kompletter Look in einem Stick.

    Das Besondere an diesem Beautytool? 2 Produkte in einem mit jeweils einer universellen Glowseite mit champagnerfarbenem Highlighter und einer Blushseite in entweder einem peachy Coral, coolen Pink oder schokoladenbraunen Tanfarbton.

    Der Duo Stick ist der perfekte Allrounder für die Handtasche und wird mich von nun an begleiten.

    GLOW Seite
    Auf die Wangenknochen, oberhalb des Lippenbogens, auf dem Nasenrücken und im inneren Augenwinkel direkt mit dem Stick auftragen, oder mit den Fingern auftupfen und verblenden.

    BLUSH Seite
    Auf die Wangen direkt mit dem Stick auftragen, oder mit den Fingern auftupfen und mit kreisenden Bewegungen einarbeiten und verblenden.

    DIY Lippen Peeling

    Und damit die tollen Lippenfarben auch halten, gibt es natürlich unzählige Tipps & „Tricks“. Ich greife allerdings nur zu einem: DIY Lippen Peeling.

    Denn wer schöne Lippen möchte, kommt um ein regelmäßiges Peeling nicht herum. Und dafür muss man nicht mal in ein teures Lip Scrub investieren. Mache dir einfach selber eins, aus Zucker und etwas Honig oder Gesichtsöl.

    Lip Liner – Ja oder Nein?

    Auf einen Lip Liner verzichte ich mittlerweile immer!

    Bei hellen Lippentönen ist das, meines Erachtens, eh unnötig und bei intensiven Farben verblende ich die Ränder lieber mit einem Q-Tipp oder dem Finger, sodass keine harte Kante entsteht. Wirkt viel ungezwungener als die akkurate Linie und deutlich natürlicher und lebendiger als die perfekt gerahmten Lippenlinien.

    Fazit: Lippenstift ist das i-Tüpfelchen des Make-ups und verleiht einem Look das gewisse Etwas, den Glow, das Wow. 🙂

    Der entsprechende Lippenstifts macht´s! Und hier gehören die Lieblinge von Kess Berlin einfach dazu.

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Beauty Allrounder: Öl

    Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen.

    Derzeit sind die schwankenden Temperaturen und der Stress des Jahresanfangs die Feinde meiner Haut. Die Haut reagiert meist am sensibelsten auf unseren Lifestyle und alarmiert uns gerne sofort, wenn wir nicht gut mit ihr umgehen. 

    Oft ist das Hautergebnis der äußeren Einflüsse keine Spannung, kleine Fältchen und ein müder Gesichtsausdruck. Sicherlich gibt es diverse Cremes, Masken und Lotionen um dagegen anzukämpfen, aber ich habe für mich etwas neues gefunden: Gesichtsöl.

    Jetzt werden sicherlich einige Zweifel haben, denn bei Öl denkt doch jeder sofort an einen Fettfilm auf der Haut. Aber habt keine Angst, dies wird nicht der Fall sein. 

    Damit das Gesichtsöl seine ganze Wirkung entfalten kann, sollte Dein Gesicht gereinigt sein. Um aus dem flüssigen Gold eine echte Beauty-Waffe zu machen, gibt es drei Tipps von mir! 

    Tipp Nr. 1

    Trage das Öl auf dein leicht befeuchtetes Gesicht auf, wenn das Öl mit Deiner nassen Haut in Berührung kommt, verbinden sich die Wirkstoffe mit dem Wasser, so dass das Öl in die oberste Schicht Deiner Haut eindringen kann. 

    Tipp Nr. 2

    Du kannst auch ein paar Tropfen in Deine Tagescreme geben, da sie so noch reichhaltiger wird. Gerade bei den eisigen Temperaturen eine Wohltat für deine Haut.

    Tipp Nr. 3

    Das Gesichtsöl ist auch ein perfekter Highlighter für die Wangenknochen oder als Gloss für die Lippen. 


    Der Markt ist voll mit Gesichtsölen und Versprechungen, hier seinen Liebling zu finden ist nicht immer so einfach. Mein persönlicher Liebling unter den Gesichtsölen ist von Eubos. Es beinhaltet natürliche Öle und ist rein vegan. Granatapfel- und Hagebuttenkernöl sowie Jojoba- und Mandelöl, letzteres dominiert den Duft. Es riecht wirklich herrlich nach Mandeln, aber nicht zu aufdringlich, so dass der Duft schnell verfliegt.

    Die Anwendung ist simple, nur 2-4 Tropfen des Öls sind ausreichend, um dem Gesicht wieder mehr Spannkraft zu verleihen. Ich trage das Gesichtsöl gerne am Morgen und vor dem zu Bett gehen auf. In beiden Fällen erhält mein Gesicht ein Frische-Kick und fühlt sich samtweich an – ganz ohne Fettfilm. 

    Bei meiner täglichen Beautyroutine darf Öl nicht fehlen, es ist in meinen Augen eine echte Wunderwaffe und das ganz ohne Chemie. Peeling stelle ich gerne selbst damit her. Deswegen habe ich euch einmal meine absoluten Lieblings“Rezepte“ zusammengestellt. Sie sind so einfach in der Herstellung und bieten ein wunderbares Ergebnis: samtweiche Haut.

    „Der frühe Vogel kann mich mal Gesichtspeeling“

    (eignet sich besonders für Gesicht, Hals und Dekolleté)

    • 3 EL Kaffee (in Pulverform – schreibe es lieber dazu 😉 )
    • etwas kochend heißes Wasser
    • 1-2 TL Olivenöl (ihr könnt auch als Alternative Kokosöl benutzen)

    Anwendung: Alle Zutaten vermischen und in sanften, kreisenden Bewegungen auf das Gesicht (Hals und Dekolleté) auftragen. Um einen Peeling Effekt zu erzielen und die Haut von toten Hautschüppchen zu befreien.

    Also geht mit Gefühl an die Sache, wenn ihr wild drauf los rubbelt kann es die Haut reizen und das wollen wir ja nicht. 

    „Schmeiß den Plan weg und lebe dein Abenteuer-Peeling“ 
    •  100ml Olivenöl
    • Optional: Saft einer halben Zitrone
    • 2 EL grobes Meersalz

    Achtung: Wenn man zu empfindlicher Haut neigt, sollte man bei diesem Peeling Rezept mit der Fruchtsäure der Zitrone vorsichtig sein. Bei kleinen Hautverletzungen kann es unangenehm brennen. Wenn ihr Euch unsicher seid, könnt ihr das Rezept auch ohne oder mit weniger Zitronensäure benutzen. 

    Anwendung: Alle Zutaten vermischen und sanft, mit kreisenden Bewegungen auf deinem Körper verteilen. (am besten unter der Dusche – Achtung: Rutschgefahr!) Durch die rückfettende Wirkung des Olivenöls, ist es nicht notwendig anschließend noch eine Bodylotion aufzutragen.

    Glücksmoment in Form von Zucker-Peeling“

    (besonders geeignet für Naschkatzen) 

    • 1 TL Honig
    • 1 TL Zucker
    • 1 TL Olivenöl

    Anwendung: Nach Mischung aller Zutaten, wird das Peeling sanft und ebenfalls in kreisenden Bewegungen auf die Lippen aufgetragen. Das Ergebnis ist ein samtweicher Kussmund. 🙂

    Haltbarkeit: Die Aufbewahrung ist am besten im Kühlschrank. Ich persönlich stelle die Peelings nicht in Mengen her, sondern immer für eine Anwendung. Aber meine berufliche Laborerfahrung sagt mir, dass die Mischungen in einem sauberen, verschlossenen Glas sicherlich 2 Wochen haltbar sind. (bei Kühlung versteht sich)

    Achtet bei der Verwendung der Zutaten auf hochwertige Rohstoffe und tut eurem Körper etwas gutes. Seht euren Körper als dein eigentliches Haus und das solltest du pflegen. Denn umso länger kannst du dich in ihm wohlfühlen und dein Leben genießen.

    Fazit:

    Öl ist für mich ein echter Beauty Allrounder und das Gesichtsöl wird ein fester Bestandteil in meiner Routine.

    In jedem Fall solltest Du darauf achten, ein pflanzliches Gesichtsöl zu wählen, da es Deine Poren nicht verstopft und der Zusammensetzung des natürlichen Hautfettes am ehesten ähnelt.

    Das Gesichtsöl von Eubos kann ich von Herzen empfehlen. Trau dich und probiere es selbst aus und du wirst schon bald ein Beauty-Produkt mehr an Deine Haut lassen! 🙂 Hier findet ihr noch mehr Infos auf der HP von Eubos.

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0
  • InBeauty

    Glücksmoment: Weihnachtsgeschenke

    Beim verpacken von Weihnachtsgeschenken gilt: Fehlendes Talent wird durch Klebeband ersetzt.

    Wie ihr vielleicht schon auf Instagram gelesen habt, bin ich derzeit am Geschenke verpacken. Die berühmten „Wir schenken uns nichts“ Geschenke stehen dabei an erster Stelle. Ich mache einfach meinen Lieben gerne eine Freude. Nur was schenk man jemanden der schon alles hat?

    Ich verschenke gerne Pflegeprodukte für eine kleine Auszeit und Glücksmomente für die Haut. Denn nichts macht so viele Falten, wie der Kampf gegen Falten. 😉 Aber hier schaffen meine Lieblinge der Anti Age Reihe von Eubos Abhilfe.

    Zur Reinigung nutze ich gerne das Multi Active Mousse. Nicht nur weil es kein Mikroplastik enthält, sondern weil es das Gesicht wirklich intensiv reinigt. Ich nutze dazu gerne meine Reinigungsbürste um den Effekt noch zu erhöhen.

    Wir machen es unserer Haut manchmal gar nicht so einfach: Schlafmangel, Stress, Sonneneinstrahlung oder einseitige Ernährung. Umso wichtiger ist es, dass wir mit einer guten Gesichtscreme dagegen halten müssen.

    Denn unser Schutzsystem der Haut benötigt Unterstützung in Form von Feuchtigkeitszufuhr. Also was muss eine Gesichtspflege im minimum liefern? Feuchtigkeit! Dies kommt meinst in Form von Hyaluronsäure oder Glycerin daher.

    Der weiterführende Anti-Aging Effekt setzt auf Anti Oxidantien, die noch zusätzliche den Marsch blasen und weitere Schäden vorbeugen. All diese Anforderung erfüllt die Gesichtspflege Hyaluron Repair Filler Day von Eubos.

    Die Creme hat eine leichte Textur und lässt sich angenehm verteilen. Sie zieht schnell ein und schenkt der Haut die Feuchtigkeit die sie braucht. Meine Haut fühlt sich zart an und bildet eine tolle Grundlage für ein leichtes Tages Make-Up.

    Jetzt im Winter ist die trockene Heizungsluft und die eisige Kälte zusätzliche Faktoren die, die Haut überfordert. Oft wirkt der Teint etwas fahl (und nein, auch mehrere Schichten Make-Up ist hier nicht die Lösung..), deswegen lege ich euch die Nutzung eines Serums ans Herz.

    Was das besondere an einem Serum ist? Es liefert zusätzlich eine Extraportion Energie, denn es enthält bis zu dreimal so viele Wirkstoffe wie Cremes. Das Hyaluron High Intense Serum von Eubos, stärkt die hauteigenen Abwehrkräfte und verringert (bei täglicher Anwendung) die Faltentiefe. Es lässt sich leicht auftragen und ist eine tolle Basis vor der Auftragung der Creme.

    Und was rundet solch ein Weihnachtsgeschenk ab? Die Augenpflege! So sind strahlende Augenblicke gesichert. Eine Augenpflege ist wichtig, denn sie ist von ihrer Zusammenstellung und den Inhaltsstoffen auf die intensive Pflege dieser empfindlichen Stelle ausgelegt. Was die Tagespflege nicht schafft, erledigt die Augencreme. 

    Das Hyaluron Augen Kontur Cremeserum von Eubos pflegt die empfindliche Augenkontur. Die Haut wird sanft aufgepolstert, mit Feuchtigkeit und pflegenden Inhaltsstoffen verwöhnt. Auch eine tolle Grundlage für den anschließenden Concealer. 😉

    Tipp: In der Nacht regeneriert sich die Haut schneller. Daher würde ich darauf achten besonders am Abend vor dem Schlafengehen eine Augenpflege in die Abendroutine einzubauen.

    Falls ihr nicht wisst ob Eure Apotheke vor Ort Eubos Artikel führt, gibt es einen Apotheken Finder auf der Homepage. Ich verlinke ihn euch hier.

    Ich werde jetzt noch etwas weiter Geschenke einpacken und dann geht es in den gemütlichen Teil über. Wünsche euch von Herzen einen schönen und gemütlichen 2. Advent.

    (Text enthält Werbung wegen Markennennung)

    0