InGesichtspflege

Skincare – meine Lieblinge

Filters are great, but great skin is better.

Kurz vorweg, dieser Blogpost entstand nicht auf Basis einer Kooperation mit einer der genannten Marken, sondern aus Eigeninitiative sowie als Antwort auf eure Anfragen zu diesem Thema. 

Sicherlich bekommt man durch Insta häufig Anfragen zum Testen von Pflegeprodukten oder bekommt PR Samples zugeschickt. Aber ich bin weit davon entfernt alles auszuprobieren. Ganz im Gegenteil. Meine Skincare Routine ist lange etabliert und ich nehme nur selten ein neues Produkt bzw. Marke auf.

Die folgenden Produkte, nutze ich bereits über Monate hinweg und habe sie für mich und meine Routine ins Herz geschlossen.

Eure Anfragen

Welchen Hauttyp hast du?

Meine Haut wechselt zwischen normal und Diva, vor allem im Herbst/Winter. Aber mit der richtigen Pflege habe ich mein Sensibelchen im Griff. 

Einmal im Monat gehe ich zur Kosmetikerin zum Microneedling. Durch die aktuellen Auflagen geht es nicht mehr so regelmäßig.

Verzichte hier aber auf jeden Fall auf diese Roller für zu Hause. Die Nadeln gehen zwar nicht so tief wie bei der Kosmetikerin, trotzdem ist vor allem in Sachen Hygiene Vorsicht geboten. Da die Haut hier mit kleinen Verletzungen geöffnet wird, können auch Bakterien und Keime schneller in die Haut gelangen. Deswegen bin ich absolut gegen diesen Hype für zu Hause.

Meine Haut kann zu Trockenheit neigen, deswegen verwende ich stets eine Feuchtigkeitspflege. 

Ist eine Augencreme wirklich notwendig? Morgens muss es schnell gehen.

Ein klares Ja! Wie lange braucht man für das Auftragen der Augencreme? Eine halbe Minute? Die Zeit sollte man investieren, eure Haut wird es euch danken. Denn sie ist viel dünner um die Augen und benötigt feinere Wirkstoffe.

Nutzt du „Influencer“ Marken?

In meinen 20er war ich sehr anfällig für diese Art von Werbeversprechen. Diese sind bei genauerem Hinsehen so unrealistisch, das mir mein klarer Verstand schon Blitze hätte senden müssen. Ich verstehe schon, falls ihr auf diesen Hype aufspringt und euch Kokoszeug ins Gesicht schmiert, weil „alle“ so begeistert sind. (inkl. Rabattcode 😉) – meist kommt die Ernüchterung recht schnell.

Die Lauten haben vielleicht mehr Aufmerksamkeit, dafür aber oft weniger Inhalt. Ich nutze diese Marken nicht, erwähne sie hier auch nicht und dem bleibe ich auch treu.

Meine persönlichen Lieblinge

Kiehl´s

Den Calendula Herbal-Extract Toner verwende ich immer nach der Reinigung mit einem Schaum oder Reinigungsmilch. Er eignet sich für normale und ölige Haut, sowie empfindliche Hauttypen. Somit ein kleines Multitalent. Die Haut wird beruhigt und geklärt. Im Sommer bewahre ich ihn gerne gekühlt auf.

Durch die derzeitige Maskenpflicht neigt die Haut evtl. zu Unreinheiten um den Mund/Nasen Bereich. Deswegen nutzt unbedingt zwei Wattepads, sonst verteilt ihr die Unreinheiten übers ganze Gesicht.

Das Midnight Recovery Concentrate ist ein echter Klassiker. Der angenehme Duft nach Lavendel- und Nachtkerzenöl wirkt beruhigend. Ich nutze das Serum am Abend nach der Reinigung und vor der Creme.

Wer nach einer klassischen Feuchtigkeitspflege sucht, wird die Ultra Facial Cream mögen. Eine kleine Menge reicht aus weil sich diese lockere Creme so einfach im Gesicht verteilen lässt. Die Haut fühlt sich danach weich und mit viel Feuchtigkeit versorgt an.

Dr. Grandel

Geht bitte nie ohne Sonnenschutz aus dem Haus. Ich verwende aber am liebsten Tagescremes ohne Lichtschutz! Und das hat einen guten Grund: Viele Cremes beinhalten Stoffe, die unsere Haut öffnen, um die Wirkstoffe besser einschleusen zu können. Das macht auch Sinn! Nur sollte sich meiner Meinung nach der Sonnenschutz auf die Haut legen und nicht tief in diese eindringen.

Somit wurde das Protection UV50 Serum ein täglicher Begleiter. Es ist leicht, fettet nicht und zieht schnell ein. Das Serum nutze ich als Abschluss meiner morgendlichen Skincare Routine und vor dem Make-Up.

Die Reinigungsmilch reinigt sanft und entfernt auch Make-Up mühelos. Ich verwende es meist am Abend.

Eubos

Der Reinigungsschaum der Sensitive Pflege reinigt meine Haut sanft und gründlich. Ich benutze ihn am liebsten morgens unter der Dusche. Zwei Pumpstöße davon mit kreisenden Bewegungen im Gesicht, auf Hals und Dekolleté verteilen und anschließend abwaschen. Es ist eine milde Reinigung, welche die Haut nicht unnötig austrocknet.

Ich liebe die matte Textur der Sensitive Tagescreme, die ideal unter meinem Make-up funktioniert. Die Haut fühlt sich zart und gepflegt an. Die Tagespflege versorgt so herrlich mit Feuchtigkeit, mindert Fältchen und hat damit natürlich auch das Thema Anti-Aging im Blick. 

Meine Geheimwaffe sind die Ampullen von Eubos. Die Hyaluron Deep Effect Ampullen habe ich immer griffbereit. Sie wirken feuchtigkeitsspendend, festigend und regenerierend. Das Produkt fettet nicht nach, zieht schnell ein und ihr werdet den Unterschied merken. Richtig intensiv spüre ich die Effekte, wenn ich die Ampullen als Kur einsetze und sie in dieser Zeit anstelle des Serums nutze.

Korres

Das Greek Yoghurt Serum kommt in einem hübschen schlichten Fläschchen daher. Die Textur ist herrlich leicht, lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt dabei keinen Film auf der Haut. Nach der Anwendung ist die Haut erfrischt, zart und besser durchfeuchtet.

Korres hat auch wirklich tolle Körperpflege Produkte. Aber wie versprochen, beantworte ich eure Anfragen zum Thema Körperpflege in einem separatem Post. (eins vorab: die Marken bleiben gleich 😏)

Fazit: Wenn die „Leinwand“ nicht stimmt, dann helfen auch die schönsten Farben nichts. (Ich liebe meine Omi für diesen Spruch) Und sie hat Recht, die tägliche Skincare Routine ist so verdammt wichtig. Springt nicht auf jeden Hype mit auf, sondern testet welche Produkte für euch passen. Die genannten Marken haben für jeden Hauttyp etwas dabei. Denn es gibt für die Haut kein „Schema F“.

Ein weiterer Faktor für eine gesunde Haut ist die Ernährung. Empfehlungen auf was man alles verzichten sollte, gib es viele. Aber auch hier sollte jeder für sich feststellen was eurer Haut und eurem Körper gut tut. Ausreichend Wasser trinken, viel frisches Gemüse und Bewegung an der frischen Luft gehören zu meinem täglicher Ablauf.

By
0

You may also like

Leave a Reply