InBeauty

Skincare Routine im Winter mit KIEHL´S.

Invest in your skin. It´s going to represent you for a very long time.

Hier in Ruhpolding haben wir schon fast täglich Minusgrade und der erste Schnee soll nächste Woche kommen. 🥰 Ich bin dann gerne draußen unterwegs oder mache es mir auf der Couch gemütlich.

Der Wechsel zwischen kalter Winterluft und warmer Heizungsluft setzt meiner Haut ganz schön zu. Hier ist die richtige und kontinuierliche Pflege Pflichtprogramm.

Und mit den richtigen Produkten macht es auch noch Spaß inkl. strahlende Haut als Ergebnis.

Einer meiner Lieblingsmarken, die ich täglich nutze, ist Kiehl´s. Und daran wird sich auch nichts ändern. ☺️

Deswegen habe ich mich natürlich sehr über die Einladung zu einem digitalen Event von Kiehl´s gefreut. Ich war begeistert, von der Organisation, der Einladung, die Kommunikation – einfach alles war bis ins kleinste Detail liebevoll organisiert.

Das Event war mit mehreren Stationen aufgebaut, wir gingen gemeinsam auf die Reise durch die Kiehl´s Welt. An den einzelnen Stationen öffnete man kleine Pakete. (diese erhielt man im Vorfeld)

Und da natürlich viele meiner bekannten Lieblinge auf der Reise dabei waren. Stelle ich sie euch nochmal im Detail vor. (Einen Teil der Produkte kennt ihr schon von früheren Beiträgen)

Skincare Routine

Im Herbst und Winter, leidet die Haut gerne mal durch die Kälte und die warme Heizungsluft. Daher ist vernünftige Feuchtigkeitspflege sehr wichtig! Obwohl meine Hautpflege Routine nahezu das ganze Jahr relativ beständig ist, wechsele ich in der kalten Jahreszeit gerne zu ein paar zusätzlichen Produkten, die meine Haut intensiver pflegen. 

Meiner Skincare Routine räume ich täglich Zeit ein – auch wenn man Abends mal keine Lust hat, weil es auf der Couch so gemütlich ist.

Im Winter ist das Ganze noch großzügiger, denn die Haut braucht etwas mehr Liebe und Zuwendung.

Ein Klassiker unter all den Kiehl´s Produkten ist definitiv die Ultra Facial Cream. Ich schätze besonders die leichte und schnell einziehende Textur. Die Creme versorgt die Haut schnell und langfristig mit Feuchtigkeit und hinterlässt eine geschmeidig weiche und prallere Haut.

Und wie ich diesen Klassiker in meine Hautpflege einbinde, erzähle ich euch jetzt.

1. Reinigung

Am Anfang jeder Pflege steht die Reinigung. Ich mag dabei am liebsten Schaum, Öl oder Lotions. Diese trage ich mit leicht massierenden Bewegungen auf und spüle es dann mit lauwarmen Wasser wieder ab.

Von Kiehl´s kann ich euch das Cannabis Sativa Seed Oil Herbal Cleanser empfehlen (über das Produkt hatte ich auf Instagram schon berichtet). Die Gel-Textur entfernt Unreinheiten, ohne der Haut essentielle Feuchtigkeit zu entziehen. Es riecht dezent nach Kräutern und verstärkt somit den Effekt der Erfrischung.

Am Abend habe ich meinen persönlichen Liebling schon lange gefunden, das Midnight Recovery Botanical Cleansing Oil! Der Lavendel Duft ist wirklich einmalig und bereitet mich auf einen entspannten Abend vor. Es macht die Abendroutine fast schon zur Wellnessbehandlung. 😉

2. Gesichtswasser

Ob normal, trocken oder fettig: Die Haut darf bei der Reinigung weder gereizt noch gezerrt oder gedehnt wird. Zum Abschluss des Reinigungsrituals folgt die Behandlung mit Gesichtswasser.

Es erfrischt die Haut und sorgt für einen schnellen Wiederaufbau des Säureschutzmantels. Außerdem entfernt es die Kalkablagerungen des Leitungswassers und Reinigungsrückstände, die auf Dauer die Poren verstopfen und so für Unreinheiten sorgen können.

Der Calendula Herbal-Extract Toner regeneriert die Haut nach der Reinigung und bereitet sie optimal auf die Pflege vor. Angereichert mit wertvollem Calendula-Extrakt und Blütenblättern verleiht der Toner ein angenehmes Hautgefühl und mindert Irritationen.

Ein Tipp während des Events fand ich besonders toll und war mir so vorher gar nicht bewusst: Falls ihr zu Unreinheiten durch das Maskentragen neigt, nehmt ein extra Wattepad für diesen Bereich. So vermeidet man ein übertragen der Unreinheiten auf andere Bereiche im Gesicht.

3. Serum

Bevor meine Pflegecreme zum Einsatz kommt, nutze ich stets ein Serum oder eine Ampulle. Denn anders als beispielsweise eine Tagescreme kommen Seren mit hochkonzentrierten Wirkstoffen daher.

Aber hier ist weniger mehr, ich nehme immer nur eine etwa Haselnuss große Portion. Dies reicht vollkommen aus um die Haut für die anschließende Pflege vorzubereiten.

Von Kiehl´s habe ich zwei absolute Favoriten. Das Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate beinhaltet gleich zwei meiner Lieblinge: Vitamin C und Hyaluron. Hyaluronsäure verfügt zudem über die Eigenschaft Wasser in großen Mengen zu binden. Somit wird die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt und optisch aufgepolstert. (perfekt um trockener Haut im Winter direkt vorzubeugen)

Das Midnight Recovery Concentrate regeneriert und repariert müde Haut über Nacht. Deswegen nutze ich das Gesichtsöl gerne am Abend nach dem Vitamin C Serum für die Haut. Und mein geliebter Lavendelduft ist natürlich wieder ein Pluspunkt.

4. Augenpflege

Eine frühzeitige Augenpflege gehört zu den besten Maßnahmen, um unschöne Hautzustände rund um die Augen zu vermeiden. Deswegen gehört Augencreme zu eines der wichtigsten Pflegeprodukte für mich.

Diese pflegt und schützt die zarte, sensiblere Haut der Augenpartien intensiver als es den regulären Gesichtspflegecremes tatsächlich möglich ist.

Die Creamy Eye Treatment with Avocado versorgt die zarte Augenpartie mit Feuchtigkeit und zieht schnell ein. (unter leicht klopfenden Bewegungen einarbeiten) Dadurch eignet sie sich auch toll als Grundlage für einen Concealer.

Tipp: Tragt Abends ruhig die Augencreme etwas dicker auf, so wirkt sie über Nacht als Maske. ☺️

5. Pflegecreme

Jetzt kommen die Tages- oder Nachtcremes zum Einsatz. Natürlich spielt auch hier wieder der Hauttyp eine Rolle. Übertreibt es allerdings nicht mit dem Cremen, sonst kann es zu unangenehmen Hautreaktionen kommen.

Und hier kommt, wie oben bereits erwähnt, die Ultra Facial Cream zum Einsatz.

Lifestyle

Aber neben der Hautpflege sind natürlich noch andere Faktoren wichtig.

Flüssigkeit

Im Sommer hat man oft ein natürliches Durstempfinden – aber im Winter viel zu trinken ist ebenso wichtig, weil der Körper ständig Feuchtigkeit verliert.

Selbst gemachter Ingwertee oder warmes Wasser mit Zitrone und einen Schuss Holunderblütensirup steht bei mir ganz oben auf der Liste. (mir ist „nur“ Wasser meist zu langweilig.)

Frische Luft

Während im Sommer die Haut wie sonnengeküsst strahlt, ist der Teint im Winter oft fahl, und man sieht ohne Make-Up manchmal etwas kränklich aus. Dem kann man mit kurzen Spaziergängen an der frischen Luft wunderbar entgegenwirken: rosige Wangen und Immunsystem-Boost garantiert!

Ernährung

Rettich und Kohlgemüse haben entgiftende Eigenschaften und außerdem viel Zink (wichtig für die Bildung von Kollagen) und B-Vitamine.

Jungspinat, Nüsse, hochwertige Speiseöle, Kurkuma, Karotten sind nur einige der Lebensmittel, die nicht nur dem Körper gut tun, sondern auch die Haut schön machen.

Vitamin C, weil es für die Hauterneuerung gut ist.

Noch ein kleiner Geschenktipp zu Weihnachten

Solche kleinen Verwöhnmomente in Form von Hautpflege eignen sich auch wunderbar zum Verschenken an Weihnachten. Als Geschenk an sich selbst oder an Familie oder Freunde. Jedes Jahr gibt es eine Weihnachtsedition der Produkte von Kiehl´s.

Dieses Jahr ist die Weihnachtsskollektion von der Künstlerin Maïté Franchi entworfen, die für ihre farbenfrohe Kunst bekannt ist und die wunderbare Welt von Kiehl’s neu erfindet.

Hier kommt ihr zum Shop.

By
0

You may also like

Leave a Reply